Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

Hieronymus I. Tucher

männlich 1462 - 1493  (31 Jahre)


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Alles    |    PDF

  • Name Hieronymus I. Tucher 
    Geboren 09 Jul 1462  Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Geschlecht männlich 
    Begraben 1493  Kreuzgang Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gestorben 13 Jul 1493  Aschaffenburg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Personen-Kennung I16328  Paul Wolfgang Merkel
    Zuletzt bearbeitet am 10 Apr 2005 

    Vater Berthold IV. Tucher,   geb. 30 Okt 1424, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 12 Mai 1494  (Alter 69 Jahre) 
    Mutter Anna Mendel,   geb. 08 Jan 1434, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort,   gest. 16 Dez 1472  (Alter 38 Jahre) 
    Verheiratet 29 Feb 1452 
    Familien-Kennung F6742  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • CD-Rom: Das Große Tucherbuch, Stadtarchiv Nürnberg, E 29/III Nr. 258, HdBG-StaN-005
      Fol. 70r-70v (Nr. 41, 6. Stammlinie, Jüngere Linie)
      Er wurde wie sein Bruder Sebald V. in der pfalzgräflichen Kantorei ausgebildet und ging 1476 zum Studium in die dortige Burse, wo er das Baccalaureat ablegte. Die ihm verliehene St.-Nikolaus-Altar-Präbende im Aschaffenburger Schloss tauschte er 1479 mit seinem Vetter Sixtus I. gegen dessen Kanonikat in der St.-Peter-und-Alexander-Kirche. 1485 wurde ihm die Tuchersche Frühmeßpfründe zu Wöhrd verliehen. Insgesamt musste sein Vater für seine Ausbildung und Inthronisierung als Kanoniker sowie für seine Schulden, die er hinterließ, 700 Gulden aufwenden, er blieb jedoch ein Weltmensch, der zu seinen geistigen Pflichten wenig Neigung verspürte. 1481 verzichtete Hieronymus I. auf seinen mütterlichen und den zu erwartenden väterlichen Erbteil. Er starb jedoch vor seinem Vater am 13. Juli 1493 am "Brechen" in Aschaffenburg, wo er im Kreuzgang begraben liegt.