Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

Genannter des Größeren Rats Tobias I. Tucher

männlich 1534 - 1590  (55 Jahre)


Angaben zur Person    |    Notizen    |    Alles    |    PDF

  • Name Tobias I. Tucher 
    Titel Genannter des Größeren Rats 
    Geboren 19 Apr 1534 
    Geschlecht männlich 
    Beruf 1576  Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Baumeister 
    Begraben 1590  Johannisfriedhof Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Gestorben 04 Mrz 1590 
    Personen-Kennung I16551  Paul Wolfgang Merkel
    Zuletzt bearbeitet am 19 Apr 2005 | ravo 

    Vater Wolfgang III. Tucher,   geb. 27 Mai 1494,   gest. 26 Mrz 1551, Genf,,,Schweiz,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 56 Jahre) 
    Mutter Trusiana Ulstatt,   gest. 18 Mrz 1550 
    Verheiratet 11 Aug 1528 
    Notizen 
    • CD-Rom: Das Große Tucherbuch, Stadtarchiv Nürnberg, E 29/III Nr. 258,HdBG-StaN-005
      Fol. 154r-156v (Nr. 86, 7. Stammlinie, 33. Generation, Jüngere Linie)
      7 Kinder: 2 Söhne, 5 Töchter
    Familien-Kennung F6848  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 1 Katharine Imhoff,   gest. 10 Jan 1574 
    Verheiratet 28 Mai 1566 
    Notizen 
    • CD-Rom: Das Große Tucherbuch, Stadtarchiv Nürnberg, E 29/III Nr. 258,HdBG-StaN-005
      Fol. 188r-189v (Nr. 138, 8. Stammlinie, 43. Generation, Jüngere Linie)
      3 Söhne
    Kinder 
     1. Tobias Tucher
     2. Anna Maria Tucher
     3. Philipp Jakob I. Tucher,   geb. 1567,   gest. 21 Sep 1632  (Alter 65 Jahre)
     4. Tobias III. Tucher,   geb. 05 Nov 1571,   gest. 20 Dez 1591, Crema,,,Italien,,,,,,;,; Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort  (Alter 20 Jahre)
    Zuletzt bearbeitet am 25 Jan 2021 
    Familien-Kennung F6886  Familienblatt  |  Familientafel

    Familie 2 Katharina Imhoff 
    Verheiratet 05 Aug 1577 
    Notizen 
    • CD-Rom: Das Große Tucherbuch, Stadtarchiv Nürnberg, E 29/III Nr. 258, HdBG-StaN-005
      Fol. 188r-189v (Nr. 138, 8. Stammlinie, 43. Generation, Jüngere Linie)
      3 Töchter, 3 Söhne; im Tucherbuch nur Anna Maria aufgeführt
    Kinder 
     1. Anna Maria Tucher,   geb. 10 Aug 1578,   gest. 08 Feb 1579  (Alter 0 Jahre)
     2. Georg Tucher,   geb. um 1579
     3. Susanna Tucher,   geb. um 1580
     4. Christoph Tucher,   geb. um 1581
     5. Paulus Tucher,   geb. um 1582
     6. Maria Tucher,   geb. um 1584
    Zuletzt bearbeitet am 25 Jan 2021 
    Familien-Kennung F6889  Familienblatt  |  Familientafel

  • Notizen 
    • CD-Rom: Das Große Tucherbuch, Stadtarchiv Nürnberg, E 29/III Nr. 258, HdBG-StaN-005
      Fol. 188r-189v (Nr. 138, 8. Stammlinie, 43. Generation, Jüngere Linie)
      Tobias I. wurde am 19. April 1534 als Sohn von Wolfgang III. Tucher und Trusiana geb. Ulstatt geboren. Nach dem Unterricht in Rechnen und Schreiben arbeitete er in der Tucherschen Handelsgesellschaft Leonhards II. im Frankreich- und Spanienhandel mit, trennte sich aber wenige Jahre vor seiner Heirat von seinen Vettern.
      Am 28. Mai 1566 heiratete Tobias I. Katharina, Witwe des Christoph Kress und Tochter des Vordersten Losungers Endress Imhoff und der Magdalena Reichel, mit der er 3 Söhne zeugte. Als Katharina am 10. Januar 1574 bei der Geburt ihres 4. Kindes starb, heiratete Tobias I. am 5. August 1577 Katharina, die Tochter des Nürnberger Patriziers Willibald Imhoff und der Anna geb. Harsdörffer. Aus dieser 2. Ehe gingen 3 Söhne und 3 Töchter hervor, von denen das Tucherbuch lediglich die bereits im Säuglingsalter verstorbene Anna Maria (10.8.1578-8.2.1579) aufführt.
      1567 wurde Tobias I. Genannter des Größeren Rats und 1569 als Genannter in den Inneren Rat gewählt. In diesem Gremium fungierte er in den Jahren 1571, 1573, 1575, 1577, 1579, 1581, 1583, 1585, 1587 und 1589 auch als Ratswähler. 1576 übernahm er zudem das Amt des reichsstädtischen Baumeisters von Joachim Tetzel. 1574 übernahm Tobias I. von Markus II. die Administration der Dr.-Lorenz-Tucher-Stiftung, die er 1589 an Herdegen IV. übergab.
      Tobias I. starb, nachdem er fast ein Jahr lang mit Wassersucht und "Kaltenbrand" bettlägerig gwesen war, am 4. März 1590 im Alter von 56 Jahren. Er ist auf dem Johannisfriedhof bestattet.