Familiendaten der
 Paul Wolfgang Merkelschen Familienstiftung Nürnberg

Christina Ebner

Christina Ebner[1]

weiblich 1277 - 1355  (78 Jahre)

Angaben zur Person    |    Medien    |    Notizen    |    Quellen    |    Alles    |    PDF

  • Name Christina Ebner 
    Geboren 1277  Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    • 10. Kind
    Geschlecht weiblich 
    Beruf 1289  Kloster Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Klosterfrau 
    Gestorben 27 Dez 1355 
    Personen-Kennung I6111  Paul Wolfgang Merkel
    Zuletzt bearbeitet am 15 Mrz 2004 

    Vater Seifried Ebner,   gest. 13 Dez 1311, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Mutter Elisabeth Kühdorfer,   gest. nach 1304, Nürnberg,,,,,,,, Suche alle Personen mit Ereignissen an diesem Ort 
    Verheiratet 1304 
    Notizen 
    • Es könnten auch 6111 und 6112 sein!?!
      16206/6157/11498 (vollständiger Text)
      Kopie bei Aufzeichnungen von EDUARD MERKEL (IV-10.03.07) über frühe Merkel-Vorfahren (alphabetisch geordnet);
      eingescannt, Fußnoten in Text eingefügt und ins Ahnenprogramm eingefügt von Eberhard Brick (2005)
      MVGN 52 (1963/64) Scharr, Waldstromer, hier Auszug S. 24
      Conrad IV. Schwester KATHARINA hat vor 1343 Heinrich Pfinzing, 1343 -1355, geheiratet [118 Wunder S. 48.] Er war Sohn des Berthold Pfinzing am Stock, 1307-1341, oo Jeut Ebner, 1332-1335 [119 Wunder S. 47.], Tochter des Sifrit I., + 1311, 1276-1305, Schöffe in Nürnberg, oo Elisabeth Kudorf, 1304, Tochter des Fritz, 1270- + 1333, oo Klara Esler [120 Unter Verwendung der Ahnenliste Wunder in Fränkische Ahnen, 1936. ] Heinrich Pfinzing oo N. Waldstromer haben eine Tochter Elsbeth, die seit 1347 im Klarakloster ist (siehe bei Conrad III), und einem Sohn Conrad, der in einem Nürnberger Landgerichtsbrief vom 21. 5. 1364 als Enkel Conrad III. Waldstromer bezeichnet wird [25..s.o.]. [2]
    Familien-Kennung F2384  Familienblatt  |  Familientafel

  • Fotos
    Ebner Chritina
    Ebner Chritina
    Die Mystikerin Ebner Christina "Eine bedeutende Nürnbergerin", ein Zeitungsartikel von Wilhelm Kunze in der Fürther Neueste Nachrichten vom 25.12.1938
    Ebner von Eschenbach Zeitungsartikel
    Ebner v Eschenbach Zeitungsartikel
    August Sieghart, "Die Ebner von Eschenbach", Fränkischer Kurier Seite 7vom 19.9.1936

  • Notizen 
    • Nach Wilhelm Kunze, "Eine bedeutende Nürnbergerin" (s. Zeitungsartikelvon 1938 bei den Bildern), hatte die Mystikerin Gesichte und schriebdarüber z.B. in dem "Büchlein von der Gnaden Ueberlast".
      Dr. Hartmann Schedel würdigt die Aufzeichnungen der Mystikerin in seiner"Schedelschen Weltchronik" "nicht als Träume und Phantasien, sondern alsTatsachen. Er setzt die Ebnerin neben die heilige Brigitta und dieheilige Katharina von Siena, und erwähnt, daß sie an Fieberkranken mitNelken und sonst mit gewissen Wassern Wunderkuren vollbracht hätte."
      Christina hätte von sich sagen können: "Dem Todestag des Heilandsverdanke ich mein Leben ..." und "....Mein leiblicher Tod steht imZeichen der Geburt Christi."

  • Quellen 
    1. Wilhelm Kunze, Eine bedeutende Nürnbergerin", in ...rg=Fürther NeuesteNachrichten Nr. 355/356 vom 25./26. Dez. 1938.

    2. [S1] Keller, Keller, G.; Generalmajor, (Druck der Stuttgarter Buchdruckerei-Gesellschaft m.b.H.).