Sammlungen

Paul Wolfgang Merkel
Leonhard Heinrich Hessell, 1794
Pastelle von Margarete Elisabeth Merkel,
geborene Bepler und Paul Wolfgang Merkel
Fotos: Stadtarchiv Nürnberg
Titel Merkel-Ausstellung
Katalog der Ausstellung
Der Katalog bietet einen umfassenden Einblick
in die Sammlungen der Stiftung.
„Paul Wolfgang Merkel und die
Merkelsche Familienstiftung“
Ausstellung des Germanischen Nationalmuseums
in Verbindung mit dem Stadtarchiv Nürnberg
7.4.-20.5.1979“

Die Paul Wolfgang Merkel'sche Familienstiftung verfügt über eine große Zahl historisch wertvoller Besitztümer (Bilder, Plastik, Kunsthandwerk, wissenschaftliche Instrumente, Waffen, Bücher, Münzen und Medaillen, Möbel, Handschriften, Autographen, Briefwechsel u.v.a.m.), die heute in geschlossenen Sammlungen als Dauerleihgaben im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg und im Familienarchiv Merkel im Stadtarchiv Nürnberg sorgsam aufbewahrt und gepflegt werden. Die Sammlungen stehen der Wissenschaft wie Öffentlichkeit dauerhaft zur Verfügung. Die Objekte wurden von den Vorfahren Paul Wolfgang Merkels und seiner Frau Margarete Elisabeth geerbt, von Paul Wolfgang Merkel gesammelt bzw. erworben, bzw. von nachfolgenden Generationen erweitert.

Umfangreiche Archivalien über die Familie und einzelne Familienmitglieder befinden sich neben den genannten Institutionen zudem in Einzelarchiven (z.B. im Archiv der Werner-Zeller-Stiftung Leonberg wie u.a. in verschiedenen Kirchenarchiven).

Der bedeutende „Merkelsche Tafelaufsatz“ von Wenzel Jamnitzer, der mehr als 7 Jahrzehnte im Besitz der Merkel-Familie war, befindet sich heute im Rijksmuseum in Amsterdam. Eine Ende des 19. Jahrhunderts angefertigte Tafelaufsatz-Kopie (eine Leihgabe der Stadt Nürnberg) ist heute in der Nürnberger Kaiserburg zu bewundern.

Eine Anzahl Objekte über die Familiengeschichte, wie Dokumente, Korrespondenzen, Erinnerungsstücke, Bilder und mehr - sind heute noch in Familien der Nachkommen von Paul Wolfgang Merkel zu hause. Einige Stücke - früher den Familien von der Stiftung leihweise zur Verfügung gestellt bzw. im II. Weltkrieg ausgelagert - befinden sich heute z.T. noch in Familien oder wurden in diesen teilweise weitervererbt.

Die einzelnen Sammlungsorte werden beschrieben und einige bemerkenswerte Objekte in Bildern dargestellt.